Sex mit Fremden

Wie ihr wisst, stehe ich besonders auf anonymen Sex. In der letzten Zeit war ich wenig auf Geschäftsreise und habe dadurch kaum Gelegenheit gehabt, in einer fremden Stadt einen notgeilen Reisenden auf sein Zimmer zu begleiten. Der Sex ist oft schlecht bei solchen Blitzabenteuern, weil die Männer einfach nicht wissen, wie es geht, oder langweiliger Sex ihr Leben bestimmt. Ich höre dabei aber manchmal Sprüche wie: „So geil hatÂ’s dir noch nie einer gemacht, oder, Schätzchen?“

Ich werde den Teufel tun und die Typen aufklären, wie langweilig sie sind. Sie sollen bloß meinen Nervenkitzel anstacheln und der Sex ist dabei eher zweitrangig. Aber ab und an muss ich diese herrliche Aufregung einfach haben. Nun habe ich mir aber überlegt, wie ich es anstellen kann, auch ohne Geschäftsreise zu so einem Abenteuer zu kommen, und habe es schlicht und ergreifend mit einer erotischen Kontaktanzeige versucht. Die Antworten waren zum Brüllen komisch und irgendwie auch traurig.

Ich habe mich zunächst mit Till getroffen. Till ist Student der Philosophie und vollkommen unberührt. Ein geiler Typ. Total vergeistigt, aber sehr lernwillig und potent. Die Nacht im Luxushotel hat er sichtlich genossen. Ich vermute, er wird seine Studienwahl und sein bisheriges Leben doch noch einmal überdenken. Auch eine kleine Stilberatung habe ich ihm nebenbei noch beschert.

Dann traf ich noch Thomas. Frisch getrennt, irre traurig und eigentlich auf der Suche nach einer neuen Beziehung. Wir hatten keinen Sex. Dafür habe ich ihm einen Abend lang erklärt, wie Frauen ticken, und habe ihn ohne schlechtes Gewissen das Essen im 2-Sterne-Restaurant zahlen lassen.

Nun bin ich gespannt auf die nächste Antwort auf meine Anzeige und meinen hoffentlich baldigen nächsten Sex mit Fremden.

Fundorado – Erotik LIVE erleben!