Sex im Freien

Wisst ihr, was ich liebe? Sex im Freien. Ich mag es, den Reiz zu spüren, es wild zu treiben mit der ständigen Gefahr, dabei jederzeit entdeckt werden zu können.

Wenn es abends dämmert, haben die ersten Sterne am Himmel nicht zum ersten Mal unsere schwitzigen Leiber beleuchtet. Oliver scheint das wilde Vögeln im Freien auch besonders anzutörnen – sein Schwanz ist dann immer besonders steif, riesengroß und unersättlich.

Unsere abendlichen Events bereiten wir immer ausgiebig vor. Eine wasserabweisende Unterlage, flauschige Kissen und Decken gehören dazu – wir brauchen es beim Vögeln schon etwas bequemer. Auch kulinarische Köstlichkeiten dürfen nicht fehlen: Prosecco, Erdbeeren … Und um später nicht ganz im Dunklen zu sitzen, nehmen wir auch Kerzen oder eine kleine Laterne mit.

Sexy Dessous und hohe Schuhe ziehe ich manchmal erst vor Ort an. Und wenn wir uns dann im schummrigen Licht betrachten, sind wir wie neu verliebt. Wilde Küsse, eine begierige Vereinigung und multiple Orgasmen sind dann garantiert.

Im zweiten Anlauf wird dann alles etwas kuscheliger – mit zärtlichem Streicheln meiner Brüste, liebevollem Küssen und Lutschen an Olivers Schwanz. Auch mein Lieblingsmassageöl mit Zitronenduft kommt immer wieder gerne zum Einsatz und zwischendurch verwöhnt mich Oliver mit einem riesigen Vibrator, um sich für die nächste Runde zu erholen.

Am vergangenen Sonntag habe ich ihn in den Sonnenuntergang geritten und Oliver sagte danach, dass das der schönste Sonnenuntergang seines Lebens war. Morgen ist wieder Sonntag … ;-)

Fundorado – Erotik LIVE erleben!