Seitensprung

Eine Freundin erzählte mir gestern am Telefon von ihrem Seitensprung mit einem Kollegen und ihrer Sorge, nun erwischt zu werden. Ich habe sie gefragt, warum sie das denn tut, wenn ihre Angst so groß ist? Sie sagte mir, ihre Ehe sei wie eingeschlafene Füße. Ihr Mann sei sexuell nicht mehr an ihr interessiert. Er wirke auf sie wie ein Mensch, dem ohne Sex nichts fehlt. Aber ihre Ehe sei bis auf diese Sache noch vollkommen in Ordnung und ansonsten ganz toll.

Es war bereits ihr dritter Seitensprung in einem Jahr und ich hatte mich bislang immer etwas mit meiner Antwort zurückgehalten. Nun aber sprudelte es aus mir heraus: Es ist eben nicht alles in Ordnung, wenn sie mit ihrer Lust vollkommen alleine dasteht und ihren Mann betrügt und jeden Typen anspringt, der nicht bei drei auf einen Baum gesprungen ist.

Natürlich war meine Aussage sehr anmaßend und ich biss mir sofort auf die Zunge. Sie schnauzte mich gleich zurück an und sagte: „Was willst du eigentlich, du fickst mit zehn unterschiedlichen Typen im Monat!“ (Wenn das mal reicht, aber das muss sie ja nicht wissen.) Danach fing sie schrecklich zu weinen an.

Ich redete lange mit ihr und wir tranken beide jede Menge Wein beim Telefonieren. Ich weiß nicht, ob es am Alkohol lag, oder ob meine Standpauke und Tipps wirklich etwas bewirkt hatten. Jedenfalls sagte sie ihrem Mann heute, dass sie ein Leben ohne Sex nicht weiter leben möchte und sie sich von ihm trennen müsse, oder aber andere Formen des Sexlebens gefunden werden müssten. Und oh Wunder, ihr Mann hat absolut nichts dagegen, dass sie mit anderen Männern schläft.

Ich bin gespannt, ob sie auf Dauer mit diesem Arrangement glücklich werden.

Nachdenkliche Grüße,

Jennifer

Fundorado – Erotik LIVE erleben!