Kondomgrößen

Kondome schützen uns beim Sex und wer, wie Oliver und ich, mit vielen unterschiedlichen Menschen Geschlechtsverkehr hat, muss sich besonders gut schützen.

Wie so vieles im Leben ist aber auch das beste Stück des Mannes nicht in Einheitsgröße verfügbar – was ja auch ganz angenehm ist. Neben Kerlen, wo mich beim Anblick ihrer ausgepackten Lust schon die Angst packte, ob ich einen solchen Riesenschwanz auch wirklich geregelt bekomme, gab es in meinem Leben auch schon kleine und sogar richtig winzige Schwänze, bei deren Anblick ich zunächst ebenfalls, wenn auch aus anderen Gründen, entsetzt aus der Wäsche schaute. Auch wenn es beim Schwanz weniger auf die Größe als vielmehr auf die Technik ankommt, muss eine gewisse Grundgröße für mich doch einfach vorhanden sein – aber das ist eine ganz persönliche Vorliebe.

Früher war ich zudem davon überzeugt, dass man sich richtig guten Sex mit einem Partner erst erarbeiten muss, weil das eine Sache der Übung ist. Heute glaube ich, dass neben der Größe ein gewisser Erfahrungsschatz und die besondere Begabung des Mannes ausschlaggebend sind. Denn es ist oftmals gerade der einmalige Sex im Swingerclub, der außergewöhnlich gut ist.

Um den Bogen zu meinen beiden Eingangssätzen zu schließen: Jeder Mann sollte sich unbedingt mit der Größe seines Schwanzes vertraut machen und richtig passende Kondome kaufen. Denn nichts ist gefährlicher und unerotischer als ein schlecht sitzender oder im schlimmsten Fall geplatzter oder innen verloren gegangener Gummi. Ich habe sogar eine Website gefunden, die sich intensiv mit dem Thema Kondomgrößen auseinandersetzt: www.kondome-groessen.de. Schaut mal dort vorbei, Jungs.

Fundorado – Erotik LIVE erleben!