Größer ist manchmal doch besser

In meiner Geschichte über den besonderen Glasdildo habe ich schon eine Andeutung in diese Richtung gemacht. Ich fand an dem Glasdildo besonderen Gefallen an der großen Eichel, bei der es mich etwas Mühe kostete, sie in mich einzuführen, was sich dann aber mehr als gelohnt hat, weil es so ein angenehm pralles Gefühl war. Von da an war ich daran interessiert, wie weit ich mit der Größe eines Sexspielzeugs gehen konnte, und so bestellte ich mir als Nächstes einen echten Riesendildo.

Der Riesendildo, den ich mir ausgesucht hatte, ist aus festem Gummi in schwarzer Farbe. Er ist ca. 30 cm lang und ziemlich dick. Ich war sehr aufgeregt, als ich ihn das erste Mal in der Hand hielt, aber auch etwas skeptisch, ob er überhaupt in mich hineinpassen würde. Deshalb bat ich Oliver auch, dass ich den riesigen Dildo zunächst selbst ausprobieren wollte, bevor er es mir damit besorgen durfte. Er war einverstanden. Dafür ließ ich ihn aber auch zuschauen und er fand das sehr aufregend, mich zu beobachten.

Ich lehnte mich ganz entspannt auf dem Bett zurück und führte mir zunächst meinen Glasdildo ein. Durch seine dicke Eichel war er eine gute Vorbereitung für den Riesendildo. Als ich bereit für mehr war, setzte ich den Riesendildo an und presste. Die Eichel hat auch bei diesem Dildo den größten Umfang und es vergingen einige Minuten, bis ich sie problemlos in mich einführen konnte. Doch allein dieses Gefühl machte mich schon schier wahnsinnig. Ich arbeitete mich langsam voran, während Oliver sichtlich Gefallen an meiner Lust fand und nach seinem Schwanz griff, um ein bisschen zu wichsen. An diesem Abend schaffte ich es noch nicht, den Riesendildo komplett ihn mich einzuführen, aber das war auch gar nicht nötig. Auf dem Weg dahin wurde ich schon so erregt, dass ich einen Orgasmus bekam.

Meine erste Erfahrung mit einem Riesendildo war also ein voller Erfolg. Mit der Zeit lernte ich, mit der Größe immer besser umzugehen und konnte mich irgendwann endlich so weit entspannen, dass ich es Oliver überlassen konnte, mit dem riesigen Dildo in mir zu spielen. Er führte ihn mir immer nur vorsichtig ein. Die Dehnung führte mich zu starken vaginalen Höhepunkten. Auch Oliver hatte an dem Spiel mit der Größe starkes Interesse gewonnen. Dabei ging es ihm gar nicht so sehr um die Länge, denn ganze 30 cm kann ich natürlich nicht komplett einführen, sondern vielmehr um die Beschaffenheit und die Dicke des Riesendildos.

Beim Kauf eines weiteren Riesenspielzeugs kombinierten wir dann die Vibration mit der Größe. Ein Riesenvibrator ist schon etwas ganz Besonderes. Ist das Gefühl, völlig ausgefüllt zu sein schon unglaublich aufregend, so haut es einen vollständig um, wenn das große Sexspielzeug auch noch vibriert.

Fundorado – Erotik LIVE erleben!