Einstieg in das Swingerleben?

Ich hatte vor einigen Tagen wieder ein langes Gespräch mit Jennifer über meine Idee mit dem Partnertausch. Sie äußerte wieder einmal ihre Bedenken und dass sie Angst hätte, dass unsere Beziehung darunter leiden könnte. Ich kann sie verstehen, doch in meiner Vorstellung geht es nicht um das Fremdgehen, sondern um die gemeinsame Erfahrung, mit anderen Personen zusammen Sex zu haben. Der Swingerclub, den ich für uns beide ausgesucht habe, gilt als sehr niveauvoll und vertrauenswürdig. Es handelt sich nicht um ein billiges Etablissement, sondern um ein stillvolles Gebäude mit guter Atmosphäre und vielen verschiedenen Räumen und Einrichtungen. Neben einer Bar und einer Badelandschaft zum Kennenlernen verfügt dieser Swingerclub auch über private Separees, in die man sich zurückziehen kann. In manchen Räumen ist sogar das Zugucken durch versteckte Öffnungen in den Wänden möglich.

In den letzten Gesprächen konnte ich Jennifer die Angst vor einem Vertrauensbruch etwas nehmen, doch ein Swingerclub kommt nach wie vor nicht für sie infrage. Ich möchte sie auch zu nichts überreden, denn lieber genieße ich mein sowieso schon erfülltes Sexleben mit ihr alleine weiter, als unsere Beziehung wegen dieser Idee aufs Spiel zu setzen. Über die Website des Swingerclubs habe ich aber erfahren, dass dort demnächst eine ganz besondere Veranstaltung stattfinden wird – eine Masken- und Kostümparty. Das heißt, wir können maskiert dort hingehen und uns ganz anonym alles ansehen. Der Besuch in einem Swingerclub bedeutet schließlich keinen Zwang, auch wirklich etwas zu tun. Vielleicht wäre das ein guter Kompromiss. Nun liegt es nur noch an Jennifer, ob ich ihr diese Party schmackhaft machen kann. Vielleicht ist das unser Einstieg in das aufregende Swingerleben?

Fundorado – Erotik LIVE erleben!