Die Ankündigung, von einer Frau geleckt zu werden

Meine erste Erfahrung mit einer anderen Frau war sehr intensiv gewesen. Obwohl Denise und ich noch keinen Sex miteinander gehabt hatten, sondern es beim Vorspiel geblieben war, war ich von ihr sehr angetan. Ich hatte aber die Notbremse gezogen, weil ich mir einfach noch nicht sicher war, ob ich wirklich schon so weit mit ihr gehen wollte. Ich erzählte Oliver von meinen Bedenken und er hatte daraufhin gleich den richtigen Einfall. Wir telefonierten wieder mit Denise und Tim. Dabei machten sie und ich einen neutralen Termin in einem Café aus, um uns erst einmal besser kennenzulernen. Ich dachte mir, wenn ich mehr über sie wüsste, würde ich auch ihr genügend vertrauen können, um mich ihrer und meiner Lust voll hinzugeben.

Also trafen wir uns gestern Vormittag in einem netten Café in der Stadt. Das Café war noch nicht sehr voll und wir konnten in einer Ecke ungestört reden. Denise erzählte mir von ihren Leben, was sie arbeitet und dass sie bereits ein Kind mit Tim hat. Es war klar, dass sie eigentlich eine völlig normale Frau war und das Swingerleben gerade erst für sich entdeckt hatte, genauso wie ich. Sie war keine Nymphomanin oder dergleichen, sie hatte einfach nur außerordentlich viel Spaß am Sex. Wir haben uns dann auch über unsere sexuellen Vorlieben unterhalten. Ich erklärte ihr, dass ich meistens die devotere Rolle einnehme und gerne neue Sachen ausprobiere, aber im Moment einfach noch nicht so weit gehen möchte, mich von ihr lecken zu lassen.

Sie lächelte nur und versicherte mir, sie würde nichts tun, womit ich nicht einverstanden wäre. Sie überzeugte mich auch von einem weiteren Treffen in einem Séparée im Swingerclub. Dabei kündigte sie an, dass sie mich bei diesem Treffen dann aber lecken wolle. Ich schwankte kurz, aber der Gedanke gefiel mir auf einmal wahnsinnig gut; ich stimmte zu. Unser Date steht für morgen an und ich bin wieder sehr aufgeregt, denn ich habe ja bis heute noch nie mit einer anderen Frau geschlafen.

Fundorado – Erotik LIVE erleben!